Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

30 Jahre nach dem Runden Tisch in Polen: Der rechte Aufbruch und die Ergebnisse der Sejm-Wahlen

19. November @ 19:00 - 22:00

Der Aufstieg der autoritär-nationalistischen PiS und die Schleifung parlamentarisch-demokratischer Regularien dominieren die Polen-Debatte in Deutschland. Weniger wird die Existenz einer radikalen Rechten jenseits der PiS zur Kenntnis genommen. Und völlig aus dem Blick geraten die dramatischen Lebens- und Arbeitsverhältnisse in großer Teile der Bevölkerung, vor deren Hintergrund die sozialstaatlich orientierte Politik der PiS bei den Wahlen neue Erfolge erzielen konnte. Wie ist das Ergebnis der Sejm-Wahlen im Kontext der heutigen politischen und sozialen Situation einzuschätzen? Wie lassen sich der Einzug der Linken, bei gleichzeitiger Stärkung des rechten Flügels, im Sejm bewerten? Und welchen Zusammenhang gibt es zum Umbruch von 1989 in Polen?

Mit:

Marek Jakubowski (Postkom)

Web: geschichtevonuntenostwest.wordpress.com

Veranstalter: AK Geschichte sozialer Bewegungen Ost-West, Postkom und Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte

Details

Datum:
19. November
Zeit:
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Haus der Demokratie & Menschenrechte Berlin
Greifswalder Str. 4
Berlin, Berlin 10405 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 30 20165520
Website:
https://hausderdemokratie.de